Regeln zum Kommunionempfang

Liebe Brüder und Schwestern,

auf Grund der Dienstanweisungen des H.H. Generalvikar Pfarrer Wolfgang Rösch wird die Kommunion in Messen in der ordentlichen Form nur und ausschließlich als Handkommunion gespenden.
Gläubige, die die Kommunion nicht als Handkommunion empfangen möchten, sind entsprechend der althergebrachten Tradition der Kirche eingeladen, die Kommunion geistlicherweise zu empfangen.

Für Messfeiern in der außerordentlichen Form hat der Herr Generalvikar am 1. Oktober 2020 neue Normen erlassen. In diesen ist sie Spendung der Mundkommunion nun wieder erlaubt, wobei allerdings strenge hygienische Auflagen zu beachten sind.
Da diese Auflagen u.a. eine Desinfektion der Hände nach jeder einzelnen Kommunionspendung vorsehen, können wir die Kommunion in der Deutschordenskirche derzeit noch nicht in der heiligen Messe spenden. Vielmehr werden wir dies jeweils im Anschluss an die heilige Messe tun. Die entsprechenden Hinweise, wie die Kommunionspendung im Einzelnen abläuft, werden wir vor der Messe bekannt geben.